Energetik – auf den Zweiten Blick…

Frage: Was ist an dieser Ausbildung anders als an anderen Energetiker Lehrmethoden?

A: Energetik ist nicht gleich Energetik :o)
Die übliche Energetik Ausbildung ist eine, wo man Schemata lernt. Ein Lernen mit dem Kopf. Das ist so, das ist so, das gehört so und dieses macht man so. Man lernt, was ich als esoterische Dogmatik bezeichnen würde, ein Schema, wie man mit Menschen vorgeht.

Hier ein Beispiel aus meiner eigenen Ausbildung zum Körpertherapeuten. Ich hatte schon 2 Jahre Shiatsu Erfahrung hinter mir, als ich ein Seminar zu Quantum Bodywork in Schleswig-Holstein auf einem hübschen Reetdach Bauernhof besuchte. Dort hatten wir die Aufgabe, nach der ersten Begrüßung einen Partner zu suchen und mit dem einfach mal irgendeine Art von Körperarbeit zu machen, 30 Min. lang.

In dem Seminar waren die unterschiedlichsten Leute. Krankenschwestern, Masseure, Kosmetikerinnen, Reiki-Ausgebildete und ein Schmied mit Händen so groß wie Klodeckeln. Dieser hatte Rückenschmerzen, wohnte neben dem Seminarzentrum und beschloß, da mitzumachen, vielleicht hilft’s ja was!? Der Schmied hatte leider schon wen zum Üben (schade, das wäre mal echt eine spannende Erfahrung gewesen, wie das ist, wenn einen ein Schmied knetet…), also suchte ich mir eine nett aussehende Frau aus.

Sie legte sich hin und ich begann meine Profi-Shiatsu-Behandlung. Mit geübten Handgriffen fühlte ich den Zustand jeden ihrer Meridiane, wo gab es einen Yin-, wo einen Yangzustand, fand sofort, wo es staute und wo eine Leere bestand und ratterte meine Shiatsukunst kompetent und geübt runter. Echter Profi, mach ich mit links!

Nach den 30 Min. fühlte ich abermals ihren Meridianzustand und war super zufrieden, wie schön ich da doch eine Balance herstellen konnte. Ich war sehr siegessicher, daß ich in der nun folgenden Nachbesprechung mit Lob überhäuft werden würde, wie genial meine Behandlung doch war.

Diese Frau setzte sich auf und sagte: „Schön gemacht! Leider hatte aber, was Du da abgezogen hast, NICHTS mit mir zu tun. Du hast Dein gelerntes Schema F angewendet. Du hast, was Du eingepaukt und trainiert hast, abgespult. Mit Heilarbeit hatte das gerade aber genau nix zu tun, weil es AN MIR vorbeiging. Wenn Du es so angehst, wirst Du allerhöchstens ein guter Therapeut. Aber nie ein Heiler, denn das Wesentliche fehlt, die echte Verbindung mit der lebendigen Essenz im anderen.

Auweia. Das saß! Ich war wie vom Donner gerührt.
Und kapierte mit einem Schlag, daß ich bisher so ziemlich ALLES, was Heilarbeit betrifft, verkehrt angegangen war… eine ernüchternde Erkenntnis.

Diese Erfahrung bewirkte tatsächlich eine Trendwende bei mir. Ab sofort gestattete ich mir nicht mehr, irgendwelche Schemata an Menschen anzuwenden. Diese Frau hatte einfach sowas von Recht gehabt! Grau ist alle Theorie und grün des Lebens güldner Baum….

Ich erzähle Dir das, weil ich Dir verdeutlichen will, daß der Zugang, den die meisten Leute haben, die selbst Energetiker oder Therapeuten sind, sehr schemalastig ist. Sie werden auf ein Raster trainiert, das sie dann bei ihren Leuten anlegen. An dem messen sie und wägen sie ab und an dessen Ergebnissen orientieren sie ihr Werkeln.

Ihr Zugang ist kopfig, angelernt, schematisch. So gehört es und ich schaue, wie ich die Person in mein Schema passend mache. Umgekehrt versuche ich auch, mein Schema an der Person wiederum zu bestätigen und zu bestärken, dann fühle ich mich kompetent.

Was wir hier machen – das hast Du schon gemerkt – ist anders.
Ich gebe Dir kein Schema, wie etwas sein sollte. Ich gebe Dir kein, das ist so und das ist so. Ich gebe auch kein, wenn A dann B – was für alle Menschen gilt.

Denn jeder ist sein eigenes Universum und jeder will in seiner Eigenheit gesehen, erkannt und verstanden werden. Es geht immer um die lebendige Essenz, die in jedem wohnt, diese zu erspüren, mit ihr in Kontakt zu gehen. Diese Essenz folgt keinem Schema.

Da unser Zugang nicht schematisch ist, sondern am lebendigen Einzelfall orientiert ist (und JEDER ist immerzu ein Einzelfall!!!), sind wir präsent im Augenblick und schätzen, was uns bei der Energiearbeit begegnet, immer neu und ohne Dogma ein. Unser Zugang hier ist der über eine viel höhere Intelligenz als die des Kopfes. 

Meine Aufgabe ist es, Dich Schritt für Schritt da hinzuführen, daß Du diese universelle Intelligenz in Dir anzapfen kannst und ihre Stimme verstehst und pragmatisch einsetzen kannst. Dafür gibt es diese Ausbildung. Es ist ein umfangreicher Weg nach Innen, Weg zur Essenz. Hast Du Deine gefunden, siehst Du sie auch bei anderen. Automatisch, aufgrund der Resonanz. Wer sich erkennt, erkennt andere.

Danke für die Frage :o)

 


Werde ein Zweiter Blick Insider und sei immer auf dem Laufenden!
Du erhältst exklusive monatliche Videos und ZWEI gratis eBooks
„Wie man sich energetisch schützt“
und
„Wie man im Hier und Jetzt ist und bleibt“
.

Deine Adresse ist bei uns sicher. Du kannst Dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden.